MEET THE PRECOR MASTER COACHES: HOLGER BARTKE

Personal Training

MEET THE PRECOR MASTER COACHES: HOLGER BARTKE

 

 

  1. Wie und wann bist du in die Welt der Fitness gelangt?

    Ich war schon immer sehr sportbegeistert und habe schon früh begonnen, zusätzlich zu diversen Sportarten wie Skifahren, Karate, Kung Fu, Inlineskating, Mountainbiking und Schwimmen auch im Fitnessstudio zu trainieren. Im Jahr 2002 begann ich mein Bachelorstudium Sportwissenschaften in Freiburg. Während des Studiums arbeitete ich nebenbei im Fitnessstudio, im Winter als Skilehrer und betrieb weiterhin Karate und trainierte natürlich auch selbst im Fitnessstudio. Gegen Ende des Studiums begann ich dann, mich als Personal Trainer selbstständig zu machen.
  1. Welche Fitness-Lizenzen und Auszeichnungen besitzt du?
     

    Sportwissenschaftler (Bachelor of Arts)

    Precor Master Coach

    Skilehrer Alpin

    CrossFit (Level 1, Level 2)

    Rückenschulleiter

    XCO-Trainer

    ...

  2. Was hat dich dazu bewegt, Precor Master Coach zu werden?

    Vor zwei Jahren wurde ich von Hartmut Grau, Precor Sales Rep im Raum Süd Deutschland angesprochen. Über ihn habe ich im Jahr 2008 Precor Equipment für mein Personal Training Studio gekauft. Die Zusammenarbeit mit einer so großen Firma wie Amer Sports und der Marke Precor, einer solch festen Größe in der Fitnessindustrie, hat mich von Anfang an interessiert. Queenax ist eine super Lösung im Bereich des Functional Trainings und ermöglicht wirklich unendlich viele Trainingsmöglichkeiten.

  3. Welches Fitnessgerät von Precor magst du am liebsten und warum?

    Ich nutze immer noch täglich den FTS Glide Seilzug. Ich mag das Gerät, weil es sehr vielseitig ist. Ein Training in allen Ebenen ist problemlos möglich. Die Einstellung der nötigen Höhen ist sehr schnell umsetzbar und ermöglicht ein Training ohne große Zeitverzögerungen.

  1. Welche ist deine Lieblings-Trainingsübung an der Queenax?

    Monkey Bar

  1. Schildere uns deinen persönlichen Fitness-Moment, den du niemals vergessen wirst.

    Erste Transalptour im Jahr 2016. Eine ganz spontane Idee, für die kaum Zeit zum Trainieren da war - aber es hat trotzdem alles ohne Probleme funktioniert. Eine geniale Erfahrung.

  1. Erinnerst du dich an ein Ereignis, mit dem du einen Kunden bzw. Studiobetreiber ganz besonders gut unterstützen konntest?

    Das Team in Bahlingen hatte extreme Schwierigkeiten mit funktionellen Bewegungen (besonders Kniebeugen). Es hat mir enorm Spaß gemacht, den Trainern während der Schulung vor Ort helfen zu können.

  1. Hast du ein persönliches Fitness-Motto oder einen Motivationsspruch?

    Bleib in Bewegung und finde deine Balance.

  1. Was ist dein Lieblingsfilm?

    Star Wars! Ich könnte jeden einzelnen Film täglich schauen ;-)

  1. Abschließend noch eine beliebe Info oder Story über dich.

    Ich bin im Alter von drei Jahren zusammen mit meinem Kumpel von daheim ausgebüchst. Wir haben uns mit Dreirad und Roller auf den Weg zu meiner Oma im nächsten Ort (ca. 7km entfernt) gemacht, weil die immer so leckere Süßigkeiten hatte. Auf der Bundesstraße, kurz vor dem Ziel, wurden wir dann von meinem Vater entdeckt und wieder eingesammelt. Es ist niemandem was passiert, aber unsere Mütter waren fast dem Koma nahe…