So führt Group Training Ihre Einrichtung zum Erfolg

Kommerzielle Fitness

So führt Group Training Ihre Einrichtung zum Erfolg

Gruppentraining wird immer populärer und befindet sich im Bereich der Spitze der jährlichen Liste der Fitnesstrends für das Jahr 2017 des American College of Sports Medicine (ACSM). Zu dieser Trainingsart gehört ein motivierender Trainer, der Trainierende verschiedener Fitnessstufen durch sorgfältig konzipierte Kurseinheiten führt und ihnen dabei hilft, ihre Fitnessziele zu erreichen.

Um erfolgreich zu sein, muss Gruppentraining den Trainierenden Folgendes bieten:

  • Eine individuelle Erfahrung. Erhält jeder Trainierende die nötige Aufmerksamkeit und Anleitung, die er sich wünscht, um seine Fitnessziele zu erreichen? Haben Sie das passende Personal für diese Arbeit?
  • Ein authentisches, soziales Erlebnis, mit dem ein „Coolness-Faktor“ vermittelt wird. Wie hebt sich Ihr Gruppentraining von den anderen Möglichkeiten in der Umgebung ab? Besteht zwischen Ihren zahlenden Mitgliedern ein Gemeinschaftsgefühl und eine starke Bindung?
  • Ein spezialisiertes, an den Ergebnissen orientiertes Programm mit einem leicht verständlichen Leistungsversprechen. Wie können Sie den Mitgliedern zeigen, dass sich ihre Investition in das Gruppentraining auszahlt?
  • Ein geeigneter Ansatz. Die Trainierenden wünschen sich transparente Trainingspreise und möchten nicht das Gefühl haben, dass es zu umständlich ist, sich für einen Kurs an- oder abzumelden.

Hier finden Sie weitere Schlüsselfaktoren, die Sie beachten sollten, wenn Sie ein Gruppentraining für Ihre Einrichtung entwerfen.

Bieten Sie anpassungsfähige Produkte an

Produkte wie freie Gewichte, Funktionsriemen (wie unser Superfunctional das in Kombination mit Queenax dem Suspension Training dient) und Zubehörteile wie Medizinbälle, BOSU®-Bälle und Schaumstoffrollen sind optimal für das Gruppentraining geeignet. Sie sind nicht nur einfach zu lagern und sehr platzsparend, sondern können außerdem auf vielfältige Weise verwendet werden. Ein weiterer Vorteil dieser Produkte besteht darin, dass sie zukunftssicher sind, also noch viele Jahre verwendet werden können und sich ohne Probleme an neue Trainingsmethoden anpassen lassen. Kombinieren Sie diese Produkte frei in Ihren Gruppentrainingseinheiten, um einzigartige Einheiten zu schaffen und dafür zu sorgen, dass die Trainierenden weiter an sich arbeiten und die Ergebnisse erzielen, die sie sich wünschen.

Führen Sie zur Wertsteigerung die Programmgestaltung ein

Damit Ihr Gruppentraining erfolgreich wird, müssen die Trainierenden das Gefühl bekommen, dass die Qualität der Anleitung und Aufsicht durch den Trainer dem Preis entspricht. Ein sicherer Weg, den Wert aufzuzeigen, besteht darin, die Programmgestaltung einzuführen. Wenn Ihren Trainern die nötigen Kenntnisse beigebracht werden, im Bereich des Gruppentrainings spezifische Kurse oder themenbezogene Trainingseinheiten umzusetzen, werden Ihre Trainierenden davon profitieren.

Nutzen Sie Ihre freien Flächen

Erhalten Sie die freien Flächen in Ihrer Einrichtung, indem Sie sie flexibel nutzen. Mit einer minimalen Ausrüstung können Sie einen großen Umfang von Trainingszielen erreichen. Viele Produkte für das Gruppentraining sind so gestaltet, dass sie leicht zu bewegen sind – selbst die größeren Cardio-Geräte. Stellen Sie motorlose Laufbänder oder Bikes einfach an einer Wand oder an einem für andere Trainierende leicht zugänglichen Ort auf, wenn sie nicht für eine Gruppentrainingseinheit verwendet werden. Kleinere Teile der Krafttrainingsausrüstung oder Erholungsgeräte können in einem Schrank aufbewahrt werden, um den Raum freizuhalten, wenn gerade kein Gruppentraining stattfindet.

Beginnen Sie mit HIIT

Hochintensives Intervalltraining (HIIT), das sich ebenfalls ganz weit oben auf der Liste der wichtigsten Fitnesstrends des ACSM befindet, passt gut zu Gruppentraining. HIIT lässt sich unter Verwendung von Cardio-Produkten wie unserem Intervalllaufband TRM 731 oder dem Assault AirRunner oder AirBike Elite in Gruppentrainingseinheiten einsetzen. Diese Geräte sind auf kurze Phasen hochintensiven Trainings mit darauffolgenden Ruhephasen ausgerichtet. Sie sind intuitiv, womit gemeint ist, dass der Trainierende seine Einheit sofort starten kann, indem er einfach einen oder zwei Knöpfe drückt. Diese Cardio-Optionen ergänzen HIIT außerdem mit Kraftgeräten und schaffen so das Potenzial für eine kraftvolle Trainingseinheit.

Wo auch immer Ihre Bedürfnisse oder Herausforderungen liegen, Precor kann die perfekte Lösung liefern.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen